Vernehmlassung "Überführung Rechtsform und Zukunft des Alters- und Pflegeheims Peteracker"
0 %
Das Wichtigste in Kürze
Die Politische Gemeinde Rafz strebt eine Ausgliederung des Alters- und Pflegeheims Peteracker in eine eigeständige Trägerschaft an. Damit soll sichergestellt werden, dass dringend nötige Renovationen und Erweiterungen umgehend und eigenständig an die Hand genommen werden. Gleichzeitig werden die Gemeindefinanzen nicht mit den Investitionen belastet.

Nach intensiven Abklärungen im Bereich der Strategie, Rechtsform, Übertragung, baulichen Machbarkeit und zukünftigen Betriebswirtschaftlichkeit schlägt der Gemeinderat der Bevölkerung von Rafz vor, das Alters- und Pflegeheim Peteracker in eine gemeinnützige Aktiengesellschaft zu überführen. Die Gemeinde bleibt zu 100 % Eigner des Heims und kann damit die Richtung der zukünftigen Institution massgeblich mitbestimmen.

Per heute sind noch nicht alle Fragen geklärt. Dies soll so sein, denn jetzt haben Sie die Möglichkeit, mittels dieser Vernehmlassung Einfluss zu nehmen und Anregungen einzubringen. Bevor das Geschäft zur definitiven Beschlussfassung in den Gemeinderat kommt, möchte er von Ihnen wissen, ob die Richtung der Umsetzung stimmt, ob Sie die Strategie darin erkennen und welche Fragen offen sind. Die Meinung der Gremien, Parteien, Gruppen und Einzelpersonen sind dem Gemeinderat wichtig.

Besten Dank für Ihre Teilnahme an der Vernehmlassung und Ihr Interesse.

Der Gemeinderat von Rafz