Fragebogen für Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger im Automobilgewerbe

Auswertung

Rohdatenexport: Excel ™ CSV | PDF

Sprache: Deutsch, Français, Italiano

Nach Vollständigkeit filtern: Nach Teilnahmedatum filtern:

Nach Sprache filtern (alle aufheben):

Anzahl Teilnehmer: 1'047 | Anzahl Antworten: 73'119

 

1.

Ausbildung *

 
.png .pdf .xls .csv
 

Anzahl Teilnehmer: 1'046

99 (9.5%): Automobil-Assistent/-in

586 (56.0%): Automobil-Fachmann/-frau Fachrichtung Personenwagen

64 (6.1%): Automobil-Fachmann/-frau Fachrichtung Nutzfahrzeuge

238 (22.8%): Automobil-Mechatroniker/-in Fachrichtung Personenwagen

59 (5.6%): Automobil-Mechatroniker/-in Fachrichtung Nutzfahrzeuge

 
 
2.

Geschlecht *

 
.png .pdf .xls .csv
 

Anzahl Teilnehmer: 1'046

56 (5.4%): Weiblich

990 (94.6%): Männlich

 
 
3.

Lehrbetrieb *

 
.png .pdf .xls .csv
 

Anzahl Teilnehmer: 1'046

528 (50.5%): klein (2-10 Mitarbeiter)

325 (31.1%): mittel (11-30 Mitarbeiter)

193 (18.5%): gross (ab 31 Mitarbeiter

 
 
4.

In welchem Kanton liegt Ihr Schulort? *

 
.png .pdf .xls .csv
 

Anzahl Teilnehmer: 1'047

97 (9.3%): AG

2 (0.2%): AI

- (0.0%): AR

171 (16.3%): BE

43 (4.1%): BL

1 (0.1%): BS

1 (0.1%): FL

33 (3.2%): FR

11 (1.1%): GE

26 (2.5%): GL

27 (2.6%): GR

4 (0.4%): JU

65 (6.2%): LU

5 (0.5%): NE

9 (0.9%): NW

2 (0.2%): OW

164 (15.7%): SG

23 (2.2%): SH

23 (2.2%): SO

27 (2.6%): SZ

58 (5.5%): TG

38 (3.6%): TI

2 (0.2%): UR

54 (5.2%): VD

99 (9.5%): VS

1 (0.1%): ZG

61 (5.8%): ZH

 
 
5.

Wo beachten Sie selbst Berufswerbung am ehesten? *

 
.png .pdf .xls .csv
Mehrfachantworten möglich
 

Anzahl Teilnehmer: 1'034

399 (38.6%): Berufsmessen

152 (14.7%): Radio

134 (13.0%): TV

28 (2.7%): Kino

494 (47.8%): Social Media

608 (58.8%): Internet

192 (18.6%): Zeitungen / Zeitschriften

222 (21.5%): Plakate

71 (6.9%): Werbebriefe / Flyer

59 (5.7%): Andere

Antwort(en) aus dem Zusatzfeld:

- durch kontakte
- Instagram/Facebook Werbung
- Network-Markting
- Bekannte
- connaissance
- atelier
- de bouche à oreil, ou je vais directement sur place pour m'informer
- Connaissance des entreprise
- amis
- bouche à oreille
- Mechanixclub
- gar nicht
- Diskussionen
- Es war schon immer mein Traum. schraube seit klein auf immer mit meinem Vater
- Vom Mofa inspiriert und dann mal schnuppern gegangen
- durch die Schule und diskusionen
- schon früh Interesse an Fahrzeugen gehabt
- Diskusionen
- Beschriftung auf den autos
- instagramm
- Erkundigungen
- Bekannte Personen
- Eigene Kontakte
- Familie
- Bus
- Umgebung (Heimatort)
- Youtube
- Kollegen Gespräch
- persönlich
- Durch meinen Vater
- Beim durchfahren der Garage
- Tram
- nirgends
- walte immer etwas mit Autos machen
- selber durch tunen von mofa
- jobs.ch
- mund zu mund
- Connaissance
- Connaissances
- Je fais le tour des garages
- Connaisance
- Öffentliche Verkehrmittel
- Vitamin (B)
- La passion de la mécanique
- In Hauptschule
- auf OST job.ch
- Keine
- famillie
- Soziale Kontake
- Nulpart
- connaissances
- Bouche à oreille
- n
- Conseil
- C'était mon rêve
- Eigene Interessen
- Auf autos
- Par d’autres collaborateurs
- Vidéo youtube
 
 
6.

Welche Internetplattformen haben Sie zur Lehrstellensuche genutzt? *

 
.png .pdf .xls .csv
Mehrfachantworten möglich
 

Anzahl Teilnehmer: 1'033

171 (16.6%): autoberufe.ch

180 (17.4%): AGVS und AGVS Sektionen

254 (24.6%): LENA Lehrstellennachweis / berufsberatung.ch / myBerufswahl.ch / lehrstellenbörse.ch

176 (17.0%): Yousty

18 (1.7%): GATEWAY

83 (8.0%): berufskunde.com

68 (6.6%): die-lehrstelle.ch

397 (38.4%): keine

81 (7.8%): Andere

Antwort(en) aus dem Zusatzfeld:

- Mi sono rivolto di persona a più aziende
- Durch Empfehlungen
- biz uster
- passando per le officine
- il mio impegno
- orientamento.ch
- BIZ.ch
- Biz.ch
- renseignait sur plusieurs domaines
- j'ai entendu qu'il y avait des places d'apprentissage par une connaissance et j'ai apeler pour savoir s'il prennent des apprentis et j'ai effectuer un stage dans l'entreprise
- Un ami y travaillais et j’ai postulé
- ORIENTATION.CH
- connaissance
- offre spontanée
- local.ch
- Internet alg.
- persönlich zum Betrieb und nach einer stelle gefragt ohne das er jemand gesucht hat
- BIZ App
- über Lehrmeister von EX Lehrbetrieb
- www.Berufbildungzentrum.ch
- Mechanixclup
- selber im betrieb gefragt
- BIZ app
- Klein Anzeige
- Y-Blick Stadthalter Schulprojekt 9 Klasse
- Internet
- Vitamin B
- online inserat
- Biz
- Berufberatung.ch
- Bekannte
- Über Freunde
- Privat
- Weiss denn Namen nicht mehr, etwas mit Lena
- Biz
- BIZ
- biz.sh
- keins
- Von einem Kollegen
- lenabb.ch
- lehrstellenbörse
- aus Familie
- meine Familie
- suport educashen
- jobs.ch
- keine ahnug mehr
- Orientation.ch
- Orientation.ch
- Orientation.ch
- Stage et lettre motivation
- Orientation.ch
- Nouvelliste
- Lehrstellen Aargau
- Orientation.ch
- Orientation
- Persöhnlich
- Orientation.ch
- Orientation.ch
- directement aux garages
- google alle garagen in der nähe gesucht
- berufsteratung.ch
- Orientation.ch
- Durch Freundschaft
- familie
- persönlich
- Google
- Googlesuche
- Vd.ch
- Mes contactes
- selber herum Telefoniert
- Internet
- Durch empfelung von anderen
- Berufsberatung. Ch
- Über Feunde
- Vitamin B
- Orientation.ch Conseillier formation
- Telefon anrufe
- J
- orientaion.ch
- orientation.ch
- Directement au garage
 
 
7.

Welchen Beruf hat man Ihnen aufgrund des Resultats vom Eignungstest empfohlen? *

 
.png .pdf .xls .csv
 

Anzahl Teilnehmer: 1'031

146 (14.2%): Automobil-Assistent/-in

435 (42.2%): Automobil-Fachmann /-frau

295 (28.6%): Automobil-Mechatroniker /-in

155 (15.0%): Kein Eignungstest

 
 
8.

Welche Ausbildung haben Sie am Anfang begonnen? (ohne Zusatzausbildung) *

 
.png .pdf .xls .csv
 

Anzahl Teilnehmer: 1'031

174 (16.9%): Automobil-Assistent /-in

646 (62.7%): Automobil-Fachmann /-frau

211 (20.5%): Automobil-Mechatroniker /-in

 
 
9.

Wer oder was hat Ihre Berufswahl besonders beeinflusst? *

 
.png .pdf .xls .csv
Mehrfachantworten möglich
 

Anzahl Teilnehmer: 1'015

732 (72.1%): Schnupperlehre

140 (13.8%): Berufsmessen

147 (14.5%): Eignungstest / Interessentest / Berufswahltest

205 (20.2%): Gespräche mit Eltern

139 (13.7%): Gespräche mit anderen Familienmitgliedern

200 (19.7%): Gespräche mit Freunden

78 (7.7%): Gespräche mit Berufsberatern oder anderen Fachpersonen

66 (6.5%): Gespräche mit Lehrpersonen / Berufsvorbereitung in der Schule

72 (7.1%): Besuch im BIZ (ohne Beratungsgespräche)

87 (8.6%): Informationsplattformen im Internet

135 (13.3%): Andere

Antwort(en) aus dem Zusatzfeld:

- Leidenschaft für Autos
- meine kindheit und interesse an autos
- Meine eigene Interesse
- Leute im Umfeld
- Miene Fähigkeiten
- Passione in generale per i motori e conoscenze che hanno influenzato
- Nein
- Jp Performance (Youtube)
- Schon seit dem Kindergarten wollte ich Automechaniker werden
- Durch das Interesse für Autos
- Bezug zum Auto in der Vergangenheit
- Schnupperlehre
- Filme über Autos
- Ich wollte etwas mechanisches machen
- Walter Röhrl
- Die Technik
- passione per le auto derivata dai fratelli
- me
- l'ho voluto fare io
- LA PASSIONE PER I MOTORI
- Famille dans le métier
- interesse personale
- Ho sempre voluto farlo
- Eigenes Nachdenken
- Frühes Interesse in zusammenhang mit Motoren und Technik
- quand j'étais jeune j'allais souvent chez le garagiste de mon grand-père et je regardais beaucoup sous les voitures et ça m'intéressais
- mon sports
- je me suis interresser ua voiture, je voulais apprendre s'avantage, j'ai fais 3 stage dans ce metier, dont le premier ne m'a pas plus. vu que j'étais motivé a quand même voir ce metier, j'ai fais un stage que j'ai beaucoup apprécier alors je me suis lancé dans cette brache
- Bricole effectué avant la formation
- Choix personnel, je suis bricoleur et j'aime la logique
- les stages en entreprises
- Mon pére, car il avait un garage et je me suis intéressé
- Dedans depuis l'enfance et travail avec mon paternelle
- Les voitures
- amour des voitures
- interesse an Fahrzeugen
- Social Media
- ich persönlich
- Arbeiten in eine Werkstatt
- ferien Jop
- in jungen jahren mit mofas
- Interesse an Autos von kleinauf
- Freunde der Eltern
- Die Faszination zum Auto hat bei mir schon als Kind begonnen und hat mit dem Mofa angefangen
- Eigene Interessen zu diesem Beruf
- Wochenplatz bei einer Garage
- Ich habe Autos gern
- Arbeiten in der Garage
- eigene Interessen am Beruf
- Keine Lehrstelle gefunden
- Eigenes Interesse
- Liebe zum Auto
- Vater hat eine Autogarage
- durch mein Vater der das selbe Arbeitet
- Garage
- mein hobby
- Immer mit Autos gearbeitet
- ich wusste schon was ich werden wollte
- Vater ist selbstständig und hat eine Autowerkstatt
- Mein Grossvater
- Seit kleines Kind begeistern mich Autos und ihre Technik
- eigenes arbeiten an Fahrzeugen
- mit Onkel von klein am schaffe
- Ich wollte das seit ich klein bin
- mein vater hat den beruf schon gelernt
- Persönliches KFZ
- Persönliche Interessen
- Hatte schon immer eine Begeisterung für Autos
- Hobby
- eigene Interessen
- Interesse zu den Autos
- nichts
- andere
- mehr oder weniger zufall
- fast & furious
- Eigene erfahrung
- Ich arbeite sehr gerne an Autos
- Durch den Vater
- Musiklehrer und ich passte nicht auf bis er Technik fragen stellte, das die anderen Jungen nicht beantworten konnten.
- Vater hat eigene Garage
- autofan
- Ma passion pour l'électronique et la mécanique
- Famille
- L automobile est ma passion
- Aimer les voitures
- Passion
- Les amis à mes parent et quand je faisais du karting
- Famille
- Choix depuis tout-petit
- Dummheit Leichtsinnigkeit
- Besuch im ASK in Baden
- Grand frère- Mécanicien
- Transmission familiale
- selbst zuhause
- j
- Familia
- eigeninteresse
- War schon immer von Autos begeistert
- Bin nur drauf gekommen wegen Fast and Furious
- Ich wollte von klein auf immer Mechaniker werden
- Wollte als kleines kind schon automechaniker werden
- divers stages
- Intérêt pour la mécanique tôt
- art 32
- Mein Bruder
- Ich selber kam auf die Idee weil, ich die Fahrzeuge Liebe.
- Ich selber
- Wollte schon immer mit Autos arbeiten
- Autospiele
- Interesse an fz
- Meine eigene Vorlieben
- Ich hbae in einem betrieb gearbeitet
- Habe nichts anderes gefunden
- Leidenschafet
- Zuhause mit der gabzen familie immer mit gegangen da sie selber eine hatten :)
- Motivation personnelle
- Pas beaucoup de garage engage des mecatro, il préfèrent quelqu’un qui a déjà fais le cfc mecano
- das Freie helfen in meinem betrieb obwohl ich nicht mall wusste op ich dort arbeiten darf konnte ich helfen und mit machen so kam es dazu das ich gefragt worden bin op ich lust daruf hätte eine stelle zu bekommen als lehrling
- hobby
- passion pour la mécanique
- Schon als klein war intressiert
- passion automobile
- Hobby
- seit ich klein war, wollte ich diesen Beruf erlernen
- jo autos gfalemer und schrüble au
- Arbeit des Vaters
- Basis als Autoverkäufer
- als ich klein war habe ich oft an den Autos gearbeitet
- Je voulais faire toujours cette métier
- Liebe zum Handwerker und Autos
- Zukunftstag
- Auto Familie, augewachsen mit autos
- Ich selbst
- Passion automobile depuis toujours
- Ma passion depuis pour la mécanique depuis tous petit
 
 
10.

Was war entscheidend für die Wahl Ihres Lehrbetriebes? *

 
.png .pdf .xls .csv
 

Anzahl Teilnehmer: 1'015

sehr wichtig
(1)
eher wichtig
(2)
eher nicht wichtig
(3)
unwichtig
(4)
nicht beurteilbar
(0)
   
  %%%% Ø ±
Ruf des Betriebes 248x 24.46 434x 42.80 204x 20.12 88x 8.68 40x 2.14 0.90
Möglichkeit Berufsmatur 75x 7.40 172x 16.96 290x 28.60 399x 39.35 78x 3.08 0.96
Weiterbeschäftigung nach der Lehre 218x 21.52 419x 41.36 204x 20.14 145x 14.31 27x 2.28 0.97
Arbeitssicherheit 374x 36.88 416x 41.03 135x 13.31 70x 6.90 19x 1.90 0.89
flexible Arbeitszeiten 177x 17.46 288x 28.40 303x 29.88 210x 20.71 36x 2.56 1.02
Beitrag an Schulmaterial 143x 14.10 312x 30.77 313x 30.87 213x 21.01 33x 2.61 0.98
Firmen-, Teamanlässe 117x 11.54 320x 31.56 331x 32.64 209x 20.61 37x 2.65 0.95
Benutzung Werkstatt oder Werkzeug für eigenes Fahrzeug 302x 29.78 428x 42.21 171x 16.86 94x 9.27 19x 2.06 0.92
Betriebsklima / Team 787x 77.54 180x 17.73 29x 2.86 12x 1.18 7x 1.27 0.57
Nähe zu Wohnort 373x 36.79 406x 40.04 169x 16.67 59x 5.82 7x 1.91 0.88
Marke 133x 13.12 223x 21.99 336x 33.14 307x 30.28 15x 2.82 1.02
Grösse des Betriebes 124x 12.24 303x 29.91 371x 36.62 205x 20.24 10x 2.66 0.94
 
 
11.

Was hat Sie an diesem Beruf besonders angesprochen? *

 
.png .pdf .xls .csv
Mehrfachantworten möglich
 

Anzahl Teilnehmer: 1'014

765 (75.4%): Faszination Automobil

462 (45.6%): Breite technische Ausbildung

476 (46.9%): Vielseitigkeit des Berufs

115 (11.3%): "Sprungbrett" in andere Branche

189 (18.6%): "Sprungbrett" für Karriere im Autogewerbe

52 (5.1%): Übernahme des Betriebs

24 (2.4%): Andere

Antwort(en) aus dem Zusatzfeld:

- Meine eigene Erfahrungen
- passt zu meine Fähigkeiten
- tutto
- ich habe freude wenn ich Auto reparieren und gut läuft
- Zukunft als Polizist geplant.
- Probefahrten
- Körperliche Arbeit
- nichts
- man hört auf nie zu lernen ist sehr interessant und nie langweilig
- zufall
- weiss nicht
- schrauben
- Das Arbeiten allgemein
- Je regrette
- Ich habe einfach die erste Lehrstelle
- Viele verschiedene Fahrzeuge zu reparieren
- gute grundausbildung
- nein
- Comprendre pourquoi les choses ne fonctionnent pas
- Oldtimer
- étude ingénieur HES
- scheiss job
- Beruf der am nächsten an meiner Faszination Motorsport ist.
- connaitre le métier
 
 
12.

Entspricht das Ihnen damals vermittelte Berufsbild der Realität? *

 
.png .pdf .xls .csv
 

Anzahl Teilnehmer: 1'014

451 (44.5%): Ja

451 (44.5%): Im Grossen und Ganzen

112 (11.0%): Nein

 
 
13.

Wenn im grossen und ganzen oder nein, wieso? *

 
.png .pdf .xls .csv
Mehrfachantworten möglich
 

Anzahl Teilnehmer: 564

202 (35.8%): zu wenig Abwechslung

245 (43.4%): Druck zu gross / Stress

61 (10.8%): Zu anspruchsvoll

35 (6.2%): Zu wenig anspruchsvoll

78 (13.8%): körperlich zu anstrengend

126 (22.3%): Andere

Antwort(en) aus dem Zusatzfeld:

- Alltag zu Unabwechslungsreich
- Aber nicht immer stress
- sehr viel Verantwortung für den Lohn
- Nicht mehr reparieren mehr nur noch ersetzten
- Mitarbeiter frech, nutzen lehrling aus. lassen einen nur ''Billig Arbeiten'' machen, nichts wodurch man lernt nur immer service und werkstatt putzen
- man ist meistens das Arschloch
- wurde immer als sehr cool bezeichnet. Ein paar die ich kenne sagen sie würden diese ausbildung kein zweites mal machen.
- Man ist oft einfach der Arsch für alles und die Leute wissen nicht wie man ausbildet
- Schulisch sehr Anspruchsvoll
- Ich hätte mehr von der Berufsschule erwartet. Der Unterricht ist sehr langweillig und es kommt nicht wirklich das zum Vorschein das ich an diesem Beruf fasziniert.Vielleicht ligt das auch daran, dass der neue Lehrplan nicht durchdacht ist.
- Radsaison
- Zu wenig Handwerkliche arbeiten. Keine Motorrevisionen oder eige anfertigungen nur Ersatzteile tauschen und ärger mit betriebssystemen vom testern etc. Würde den Beruf nicht meh lernen...
- Pessimo ambiente di lavoro, poco motivante
- j'aime ce que je fais je ne trouve pas forcément de point négatif
- font des petite ereur
- trop de changement / pas assez de ritme
- trop de changement
- La mentalité de l’armée
- Einfach nicht zu 100%, dass richtige für mich.
- der Zeitdruck und die Wichtigkeit effizient zu arbeiten ( auch nicht immer ük-konform ) ist anders als erwartet gewesen, für mich aber in Ordnung so
- arbeitszeiten
- -
- mehr Rad/Reifen als gedacht
- Zu hohe Erwartung von Anfängern/Neulingen
- Reifenwechsel kommt am meisten vor
- immer mehr Elektroautos
- Es ist mehr Elektrotechnik als erwartet
- Schulisch Anspruchsvoll, zuviel in Detail (braucht man im Betrieb nie)
- Zum Teil nicht zeitgemässe Unterlagen, Stress im Betrieb
- Schwierige Ausbildung
- Schwierige Ausbildung
- Weniger technische/elektrische Praxis als erwartet
- 1. und 2. Lehrjahr war ich nur der Bimbo.
- Wegen den autos (Elektroautos)arbeite ich nicht gerne daran
- Manchmal hat man viel stress viel zu tun und dan gibt es wieder Tage an denen man gar nichts zu Thun hat und sich irgendwie selber muss beschäftigen
- macht keine freude mehr
- Schulausbildung sehr streng
- Zu wenig Verdienen.
- Entlohnung sehr schlecht für das was man können sollte
- wenig Lohn
- Lehre ist nicht so praxis nah
- Mehr mit Technik als mit Mechanik
- ich habe grosses mobbing im betrieb ertragen
- Für eine Lehre ein guter Beruf. Aber im Nachhinein für so wenig Lohn eine so grosse Verantwortung zu tragen ist schade. Deshalb gehen auch viele Fachmänner und Mechatroniker ins Büro (Kundendienst/Verkauf)
- zu wenig komplizierte arbeiten, zu viel aufräumen und putzen
- Starker Feminismus und Lehrlings Beleidigungen
- Viele Messtechniken durchführen an der Elektrischen Anlage
- nein
- putzen
- Man hat sich das halt schon irgendwie anders festgestellt
- Viel Putzen (Betriebsabhängig)
- Lohn zu klein
- Wurde nie gelassen Grosse Arbeiten zu machen, (schwirigste Arbeit: Diesel Filter Wechseln)...
- Man lehrnt nicht mehr so viel man hat fast nur noch Theorie
- betriebsklima schlecht; schlechte technische forderung; ausnützen der Lehrlinge
- andere
- man wird nicht gefördert und macht nur das was man schon kann
- Nicht der perfekte Beruf für mich
- Wenig Arbeit erhalten
- Schlechter Ausbildner ,,Roger Rutishauser''
- nicht ganz mein beruf
- zu wenig grosse Arbeiten wie Zahnriemen ers.
- Vorgabezeiten einer Arbeit sind zu tief
- schlechter gehalt nach der ausbildung für das was Mann alles macht
- wenig lohn
- Team wurde viel zu oft auseinander gerissen. fast keine mitarbeiter, sind mehr im betrieb, die da waren als ich begonnen habe.
- Wegen geschlossenem Betrieb Lehrvertrag aufgelöst und einen neuen bei einer anderen Garage unterschrieben. von kleiner Garage zur grossen Marken Vertretung.
- es ist antstrengende physisch (Rückenprobleme) und psychisch (Stress), und die Schule habe ich unterschätzt
- Gute Ausbildung, nachher Dreckslohn
- -
- Nicht fähiges Team
- Trop exigent par rapport aux revenus
- Erbrachtes ist nicht dem Lohn gerecht
- Abwechlungsreich
- Stress, Arbeiten die nicht zur Ausbildung gehören
- Theorie und Praxis zu unterschiedlich
- Leere Versprechungen wurden gemacht
- Trop fatigant
- Manchmal macht man paar Tage hintereinander wenn wenig arbeit vorhanden ist nur putzen, das ist nicht sinn der sache meiner meinung nach
- Anspruchsvoller als gedacht
- ÜKs und Berufsschulunterrichr hinken der technischen Realität oft um 5-10 Jahre hinterher
- Ab und zu extremer Zeitdruck
- .
- Zu viel Wissen für geringen Lohn
- passt alles
- -
- Für das wissen und was man alles machen muss verdient man viel zu wenig.
- Von allen unterschiedlich
- Es ist vielfach leider nur noch ein austauschen und nicht mehr reparieren
- Zu undankbar und überzeit wird nicht erstattet
- Lohn/Arbeitsverhältnis ist schockierend
- parfois fatiguant, selon les saisons
- la réparation se fait de moins en moins, on remplace les pièces. Besoins d'outils spécifiques aux marques, on ne peut pas tout avoir...
- Zum teil gibt es Wochen oder auch Tagen an dem nichts läuft, aber das ist gut um die Überstunden zu Kompensieren
- ich wollte diesen beruf nie lernen denn er hat mir nie spass gemacht
- Es wurde bei den Schnupperlehren nur die Sonnenseite des Berufes gezeigt, trotzdem macht mir der Beruf Freude.
- wird nicht mehr viel revidiert
- Lohn unzureichend für geleistete arbeit im vergleich zu anderen Löhnen
- Lehrmeister
- Zu wenig Lohn
- schule ist mir zu viel
- schlechte Bude
- (Elektroautos sind uns nicht Erklärt worden und das wird in ein Paar Jahren der Fall)
- Stressige und sehr nervige Ausbildung. Würde ich nie mehr machen.
- Manchmal ein paar wochen aneinander sehr viel zu tun und in anderen Wochen wieder Auf Kurzarbeit arbeiten und dementsprechend auch Körperlich anstregend und Teilweise auch länger Arbeiten
- meine Nerven zum teil
- zu geringer lohn für diese Arbeit
- Zu wenig reparieren, mehr auswechseln
- Man hat viel sachen die noch dazwischen kommen
- Zu wenig lohn für geleistete arbeit
- Schlechte bedingungen und schlechte zahlung
- Schlechter Lohn und schlechte Bedingungen
- Pneusaison
- Manchmal zu streng
- pneusaison
- Pneusasion
- Nicht mehr so viel Mechanisch
- Zu wenig Forderung durch Lehrbetrieb
- Alles I.O
- gestion interne à l’entreprise mal agencée
- einbisschen schmutzige Hände
- Kein guter lehrbetrieb weshalb ich kein automechaniker werden werde
- Keine förderung
- Private Gründe
- Zu wenig Herausforderungen
- Rien
 
 
14.

Wie zufrieden waren Sie mit den überbetrieblichen Kursen? *

 
.png .pdf .xls .csv
Beurteilen Sie in Noten von 1 (schlechteste) bis 6 (beste)
 

Anzahl Teilnehmer: 1'009

1
(1)
2
(2)
3
(3)
4
(4)
5
(5)
6
(6)
   
  %%%%%% Ø ±
Kursinhalte 18x 1.78 26x 2.58 78x 7.73 211x 20.91 455x 45.09 221x 21.90 4.71 1.08
Kursdauer 20x 1.98 49x 4.86 100x 9.91 248x 24.58 410x 40.63 182x 18.04 4.51 1.16
Kursunterlagen 21x 2.08 40x 3.96 97x 9.61 253x 25.07 394x 39.05 204x 20.22 4.56 1.15
Anteil Theorie / Praxis 18x 1.78 39x 3.87 100x 9.91 235x 23.29 404x 40.04 213x 21.11 4.59 1.14
Einrichtungen, Werkzeuge 31x 3.07 36x 3.57 88x 8.72 167x 16.55 338x 33.50 349x 34.59 4.78 1.27
Kurslokalität 31x 3.07 31x 3.07 80x 7.93 161x 15.96 366x 36.27 340x 33.70 4.80 1.24
Instruktoren-Team 23x 2.28 38x 3.77 95x 9.42 222x 22.00 326x 32.31 305x 30.23 4.69 1.23
Organisation der Kurse 33x 3.27 45x 4.46 90x 8.92 209x 20.71 368x 36.47 264x 26.16 4.61 1.27
 
 
15.

Wie schätzen Sie die Aktualität der Inhalte in der Berufsfachschule ein? *

 
.png .pdf .xls .csv
Beurteilen Sie in Noten von 1 (schlechteste) bis 6 (beste)
 

Anzahl Teilnehmer: 1'002

1
(1)
2
(2)
3
(3)
4
(4)
5
(5)
6
(6)
   
  %%%%%% Ø ±
Aktualität der Inhalte in der Berufsfachschule 14x 1.40 21x 2.10 87x 8.68 250x 24.95 475x 47.41 155x 15.47 4.61 1.01
 
 
16.

Wie schätzen Sie den Praxisbezug bzw. den Nutzen für die beruflichen Tätigkeiten im Betrieb ein? *

 
.png .pdf .xls .csv
Beurteilen Sie in Noten von 1 (schlechteste) bis 6 (beste)
 

Anzahl Teilnehmer: 1'002

1
(1)
2
(2)
3
(3)
4
(4)
5
(5)
6
(6)
   
  %%%%%% Ø ±
in der Berufsfachschule 14x 1.40 40x 3.99 135x 13.47 313x 31.24 397x 39.62 103x 10.28 4.35 1.05
in den überbetrieblichen Kursen 13x 1.30 35x 3.49 85x 8.48 253x 25.25 445x 44.41 171x 17.07 4.59 1.06
 
 
17.

Fanden Sie allgemein die Lernziele in der Berufsfachschule als *

 
.png .pdf .xls .csv
 

Anzahl Teilnehmer: 1'002

44 (4.4%): leicht

570 (56.9%): anspruchsvoll

89 (8.9%): zu anspruchsvoll

299 (29.8%): genau richtig

 
 
18.

War die Stoffmenge in der Berufsfachschule *

 
.png .pdf .xls .csv
 

Anzahl Teilnehmer: 1'002

49 (4.9%): zu wenig

711 (71.0%): gerade richtig

242 (24.2%): zu viel

 
 
19.

Fanden Sie allgemein die Lernziele in den überbetrieblichen Kursen *

 
.png .pdf .xls .csv
 

Anzahl Teilnehmer: 1'002

87 (8.7%): leicht

482 (48.1%): anspruchsvoll

53 (5.3%): zu anspruchsvoll

380 (37.9%): genau richtig

 
 
20.

Wie war die Stoffmenge in den überbetrieblichen Kursen *

 
.png .pdf .xls .csv
 

Anzahl Teilnehmer: 1'002

87 (8.7%): zu wenig

781 (77.9%): gerade richtig

134 (13.4%): zu viel

 
 
21.

Wie zufrieden waren Sie mit folgenden Punkten in Ihrem Lehrbetrieb? *

 
.png .pdf .xls .csv
 

Anzahl Teilnehmer: 993

sehr zufrieden
(1)
eher zufrieden
(2)
eher nicht zufrieden
(3)
gar nicht zufrieden
(4)
nicht beurteilbar
(0)
   
  %%%% Ø ±
Team / Mitarbeitende 540x 54.38 352x 35.45 64x 6.45 26x 2.62 11x 1.57 0.73
Betreuung 385x 38.77 394x 39.68 141x 14.20 62x 6.24 11x 1.88 0.88
Vorgesetzte 402x 40.48 365x 36.76 157x 15.81 52x 5.24 17x 1.86 0.88
guter Ruf des Betriebes 462x 46.53 370x 37.26 101x 10.17 25x 2.52 35x 1.68 0.77
Marke 447x 45.02 407x 40.99 53x 5.34 19x 1.91 67x 1.62 0.69
Möglichkeit Berufsmatur 144x 14.50 304x 30.61 102x 10.27 30x 3.02 413x 2.03 0.79
Weiterbeschäftigung nach der Lehre 336x 33.84 304x 30.61 125x 12.59 70x 7.05 158x 1.91 0.94
Arbeitssicherheit 442x 44.51 432x 43.50 77x 7.75 29x 2.92 13x 1.69 0.74
flexible Arbeitszeiten 289x 29.10 372x 37.46 144x 14.50 75x 7.55 113x 2.01 0.91
Firmen-, Teamanlässe 355x 35.75 392x 39.48 120x 12.08 52x 5.24 74x 1.86 0.85
Benutzung Werkstatt oder Werkzeug für eigenes Fahrzeug 574x 57.80 270x 27.19 83x 8.36 38x 3.83 28x 1.57 0.81
 
 
22.

Wie sieht Ihre berufliche Zukunft aus? *

 
.png .pdf .xls .csv
Mehrfachantworten möglich
 

Anzahl Teilnehmer: 992

286 (28.8%): Zuerst Militärdienst, danach

364 (36.7%): Weiterbildung / Zusatzausbildung

337 (34.0%): Bleibe im Lehrbetrieb

65 (6.6%): Ich habe eine neue Stelle im erlernten Beruf

268 (27.0%): Ich suche eine Stelle

159 (16.0%): Wechsel in eine andere Branche

 
 
23.

Ich suche eine Stelle als

 
.png .pdf .xls .csv
 

Anzahl Teilnehmer: 455

118 (25.9%): Automobil-Mechatroniker/-in

200 (44.0%): Automobil-Fachmann/-frau

17 (3.7%): Automobil-Assistent/-in

120 (26.4%): andere

 
 
24.

Ich mache eine Weiterbildung zum/zur

 
.png .pdf .xls .csv
 

Anzahl Teilnehmer: 537

59 (11.0%): Zusatzausbildung zum Automobil-Fachmann

189 (35.2%): Zusatzausbildung zum Automobil-Mechatroniker

42 (7.8%): Automobildiagnostiker/-in

35 (6.5%): Automobil-Verkaufsberater/-in

7 (1.3%): Automobil-Werkstattkoordinator/-in

15 (2.8%): Kundendienstberater/-in im Automobilgewerbe

11 (2.0%): Strassenhelfer

45 (8.4%): BMS

21 (3.9%): Fachhochschule

17 (3.2%): Technischer Kaufmann

3 (0.6%): Weiterbildung beim Importeur / auf einer bestimmten Marke

30 (5.6%): Fahrzeugrestaurator

154 (28.7%): Bin noch unschlüssig

35 (6.5%): Andere

Antwort(en) aus dem Zusatzfeld:

- Rettungssanitäter
- Heizungsinstalateur
- Rennsport mechaniker
- ingénieur automobile
- Mécatroniciens utilitaire
- Monitrice auto-école ?
- andere Branche
- anderer beruf
- Occasion Händler und aufbereitung alter Subarus.
- Maschinenbau
- Finanzielle Freiheit, Millionär
- Handelsschule
- evtl. eines Tages Helikopterpilot
- Militär oder Polizei
- Lackerer
- Elektro-Installateur
- Nach 1 Jahr arbeiten ins Militär und danach Polizeischule
- Service-Techniker
- Schadens Experte
- keine
- MP
- Automobilverkäufer
- Berufsmatura
- evt. Ingenieur
- Polizei
- Une branche dans la vente
- Direction la mécanique motocycles
- Vendeur automobile
- Versuche im Militär eine Karriere zu machen.
- Gimniasiale Matura
- Lagerist
- Autolackierer
- Weiss nicht
- baustelle
- keine
 
 
25.

Kennen Sie die Angebote zur Weiterbildung im Automobilgewerbe? *

 
.png .pdf .xls .csv
www.agvs-upsa.ch / www.autoberufe.ch
 

Anzahl Teilnehmer: 990

786 (79.4%): ja

204 (20.6%): nein

 
 
26.

Sind Sie mit den Angeboten zufrieden? *

 
.png .pdf .xls .csv
 

Anzahl Teilnehmer: 990

853 (86.2%): ja

137 (13.8%): nein

 
 
27.

Wenn nicht, welche Angebote wünschen Sie?

 
 

Anzahl Teilnehmer: 41

Alle 6 vorangegangenen Antworten anzeigen

- .

- .

- Mehr Übersicht

- Restauration d'anciens véhicules

- -

- techniciens sur aéronef

- viel geld

- weiche Möglichkeiten in HF gibt.

- weniger Anforderungen

- Klare weiterbildung die mich für diesen Beruf auszeichnen. Jeglicher Beruf in diesem gebiet ist nicht über eine klare Ausbildung zu erreichen.

- Einfachere stellensuche

- Viele

- andere

- alles

- Schmarotzer

- Keine Ahnung

- .

- mann soll mechatroniker schon ab der Note 4 anschliessen dürfen auch 2 jährig

- Ich habe die Angebote noch nicht gelesen

- -

- Techn. Kaufmann, uebergang Büro

- Keine

- ka

- wo es freie plätze gibt für eine Festanstellung als ausgelernter Fachmann

- Spezifische Weiterbildungen

- Ausbildung zum Hustler

- besseren lohn für eine 2jahre lange weiterbildung

- ich kenne die angebote nicht

- Mehr Orte und Stellenvermittlung mit Weiterbildungsmöglichkeiten

- Spécialisations

- Sur mes projets personnels

- Aucune idée

- Je ne connais pas

- dies das

- .

- Mehr Möglichkeiten

- Höhere Fachschule / Ausbildung nicht diagnostiker

- Informationen

- Keine

- Plus de recherche de mecatronicien

- -

 
 
28.

Grund, wenn Sie NICHT auf dem erlernten Beruf weiterarbeiten?

 
.png .pdf .xls .csv
Mehrfachantworten möglich
 

Anzahl Teilnehmer: 440

126 (28.6%): Arbeit entspricht nicht mehr meinen Vorstellungen

16 (3.6%): Arbeit zu wenig anspruchsvoll

78 (17.7%): Aufstiegschancen sind zu gering / beschwerlich

216 (49.1%): Finanzieller Anreiz zu gering

98 (22.3%): Körperliche Belastung zu gross

53 (12.0%): Keine Arbeitsstelle gefunden

85 (19.3%): Andere

Antwort(en) aus dem Zusatzfeld:

- da die lehrbetriebe in den meisten fällen nur die lehrlinge ausnutzen, stimmt dies nicht mit meinen moralischen & ethischen Vorstellungen überrein
- andere Branche um den Horizont zu erweitern
- Die Branche bräuchte mal ein sehr gutes update!
- Interesse während der Leher erloschen. Immer nur das ist scheisse und das auch..., viel zu wenig das hast du gut gemacht.
- internet è molto profittevole e salutare rispetto alla meccanica
- mi hanno fatto perdere la passione
- desidero continuare
- je ne sais pas encore
- faire CFC Agricole pour recuperer la ferme familiale
- le métier commence à changer
- Leistungssport
- Möchte im sozialen Bereich arbeiten.
- lust auf was anderes nach paar jahren beruferfahrung
- Traumberuf: Polizist
- Anerkennung und Wertschätzung vom Chef und anderen Mechanikern mir gegenüber fehlt
- Mein Traum umsetzten
- ich werde auf dem Beruf bleiben
- Die Arbeit gefällt mir sehr der einzige Grund in dieser Branche nicht zu bleiben wäre für mich aus Finanzieller sicht.
- allgemein Gesundheit, (Abgase,Schleifstaub,Benzin usw.)
- Andere Interessen
- Umgang mit grösseren Maschinen gesucht
- Möchte mehr mit Menschen zutun haben.
- Möchte schon immer Polizist werden
- wenig lohn
- Zu wenig Abwechslungsreich
- Lierber Temporär
- Mal etwas anderes sehen
- Lust durch lehrbetrieb verloren
- Anderes Kennenlernen
- Möchte Polizist werden
- ....
- Der Druck,Stress ist zu hoch
- Möchte etwas anderes sehen
- Motivation am Beruf durch Lehrzeit verloren. Jedoch habe ich vor, nach der Lehre Privat an Privatfahrzeugen zu arbeiten.
- Zu grosse Verantwortung für wenig Lohn
- gemerkt, dass es nicht zu mir passt
- Abwechslung
- Andere Interessen, offen für neues
- Ich bin noch zu jung für die Armee
- Beruf ist scheisse.
- Schlechte Lehre, keine Zukunft in Sicht
- ich arbeite gerne auf dem Beruf weiter
- gibt keinen grund
- kann diese Frage leider nicht beantworten
- keine
- ich arbeite in der auto Szene
- Es ist kein Teamwork sondern jeder gegen jeden
- Nicht gut ausgebildet worden
- einfach was anderes machen in der branche
- ich hasse e-Autos, bei Wasserstoff, Diesel & Benzin empfinde ich mehr Freude.
- Viel Verantwortung, Stress, Anspruchsvoll
- zukünftige erwartungen und arbeitsstellen wegen der E-Fahrzeugen
- andere Ziele
- was neues ausprobieren
- keine
- schlechtes Team
- Une envie de poursuivre le développement de ma connaissance en mécanique
- Pas de bons résultats aux cours
- Déçu par l’entreprise qui fais que mes envies sont tomber et que le peux que je sais faire ne fera pas de moi un bon mécano qui peut par exemple changer une chaîne de distribution ou autre. Mais avoir un petit atelier chez moi pour ma voiture et apprendre de moi meme ce serai génial
- Salaire pas assez important par rapport à l’effort demandé. Selon moi les employés méritent mieux.
- wenn ja, Grund ist Rückenprobleme
- Arbeitsklima im Lehrbetrieb hat viel Motivation für den Beruf zerstört
- Grundbildung für Traumberuf
- Keine lust mehr
- Avenir encore en réflexion.
- Zu wenig Lohn
- Will mal was anderes probieren, auf die E-Sports Bühne.
- andere Pläne
- andere einblike erhalten
- Lohn im verhältnis zur geleisteten arbeit schlecht
- zu wenig lohn
- körperliche probleme
- Ich hasse diesen Beruf
- Ich habe diesen Beruf von an fang an gewählt um nachher eine andere Ausbildung zu machen um dan den Neuen beruf besser einzuschätzen und mit Intresse und begeisterung zu starten kann
- allergie
- Elektrik der Fahrzeuge
- Da ich aus Zug komme muss ich zuerst wider zurück und da dann weiter schauen wie wo was mein altes leben zurück zu bekommen aber wenn es klappt mit einem EFZ Zeugnis in der Hand.
- keine
- keine
- Nüt
- Angebot als immobilienmarkler bekommen
- Scheiss abschluss
- tiefe Löhne
- B
- Trop de stress et de travail supplémentaire
 
 
29.

Ich bin froh, dass ich mich für diese Ausbildung entschieden habe und würde diese weiter empfehlen. *

 
.png .pdf .xls .csv
 

Anzahl Teilnehmer: 989

843 (85.2%): ja

146 (14.8%): nein

 
 
30.

Wie fühlten Sie sich während der Ausbildungszeit über Neuigkeiten und Entwicklungen in Ihrem Beruf und dessen Umfeld orientiert? *

 
.png .pdf .xls .csv
 

Anzahl Teilnehmer: 986

153 (15.5%): zu wenig

805 (81.6%): gerade richtig

28 (2.8%): zu viel

 
 
31.

Über welche Kommunikationskanäle haben Sie sich am häufigsten Informationen zum Beruf und Umfeld geholt? *

 
.png .pdf .xls .csv
Mehrfachantworten möglich
 

Anzahl Teilnehmer: 986

747 (75.8%): Internet

137 (13.9%): Fachzeitschriften

96 (9.7%): Zeitung / Radio / TV

170 (17.2%): AGVS / autoberufe Flyer

120 (12.2%): autoberufe.ch / agvs-upsa.ch Webseite / Newsletter autoberufe.ch

329 (33.4%): Social-Media

60 (6.1%): Berufsberatung

137 (13.9%): MechaniXclub

505 (51.2%): Berufsschule

559 (56.7%): Lehrbetrieb

362 (36.7%): üK überbetriebliche Kurse

216 (21.9%): Familie / Bekannte

21 (2.1%): Andere

Antwort(en) aus dem Zusatzfeld:

- eigenes Interesse
- Gatnicht
- travail
- vom Lehrmeister
- Kurse
- Freunde in der Automobilbranche
- Fachbücher
- Fachbücher
- herstellerangaben
- Betrieb
- youtube Mechaniker Videos
- Youtube
- Mitarbeiter und Kollegen
- Freunde
- Alleine im internet
- jp performance
- wenig bis keine information
- Profession,ch
- Betriebsinterne Kurse
- Autotocktoren von You tube
- Auto Docs auf You Tube
 
 
32.

Wo wurden Sie über Neuigkeiten informiert? *

 
.png .pdf .xls .csv
Mehrfachantworten möglich
 

Anzahl Teilnehmer: 986

742 (75.3%): Betrieb

412 (41.8%): überbetriebliche Kurse

694 (70.4%): Schule

61 (6.2%): Eltern

167 (16.9%): Verband AGVS, autoberufe.ch und Newsletter

14 (1.4%): Gewerkschaft

32 (3.2%): Andere

Antwort(en) aus dem Zusatzfeld:

- eigene Neuigkeiten erfahren sammeln
- Bekannte
- Riviste, internet
- Ricerche personali
- ami
- Maison
- réseaux sociaux
- Mail
- internet
- Lesen, Internet - also zu Hause
- Zeitschriften, Fachbücher
- Internet,Bücher
- Privat
- Internet
- Internet
- Vitamin B
- gar nicht
- Social media
- Zuhause
- Gar nicht musste alles selber nachfragen und suchen bei kollegen, Mitarbeiter etc.
- selbständig
- Internet
- Recherche personnel
- Amis
- Viel auch über Social Media
- Internet
- Bekannte
- non
- Kollegen
- Autodocktoren
- Berufskollegen
- Selber
 
 
33.

Kennen Sie die Berufsmeisterschaften (SwissSkills / WorldSkills)? *

 
.png .pdf .xls .csv
 

Anzahl Teilnehmer: 986

623 (63.2%): ja

363 (36.8%): nein

 
 
34.

Würden Sie gerne an den Berufsmeisterschaften teilnehmen?

 
.png .pdf .xls .csv
 

Anzahl Teilnehmer: 276

64 (23.2%): ja

212 (76.8%): nein